Meine schöne Bescherung – der Film

Filmzusammenfassung „Meine schöne Bescherung – der Film“


Meine schöne Bescherung – der Trailer

Es könnte für Jan (Heino Ferch) ein richtig gemütlicher Heilig Abend werden. Gemeinsam mit seiner Frau Sara (Martina Gedeck) und den drei Kindern, die Sara aus ihren vorangegangenen drei Ehen mit in die Beziehung gebracht hat, könnte es eine besinnliche und schöne Bescherung werden. Und zumindest der Morgen beginnt sinnlich: Mit Sex im Schrank, so wie Sara es besonders mag. Hier offenbart Sara, dass sie von Jan ein Kind der Liebe möchte. Jan, der bereits einen gemeinsamen Sohn mit seiner ersten Frau Eva (Rosa Enskat) hat, zögert kurz. Zum einen reichen ihm die insgesamt vier Kinder, zum anderen gibt es da noch einen anderen Grund…Bei den Vorbereitungen für den Festabend gibt es dann die nächste Überraschung für Jan. Sara gesteht, dass sie für eine besonders schöne Bescherung alle ihre Ex-Ehemänner sowie Jans Ex-Frau samt deren neuen Beziehungen und Kindern eingeladen hat. Jan protestiert – allerdings zu spät: Die schöne Bescherung in Form von drei Ex-Ehemännern, einer Ex-Frau und deren Anhängen steht bereits vor der Tür. Es folgen kleinere Hahnenkämpfe und Sticheleien, die Jan leidvoll erdulden muss. Selbst eine Männerrunde in Jans neuer Sauna nebst pikanten Sara-Sex-Anekdoten bleibt ihm nicht ersparrt. Eine schöne Bescherung hatte Jan sich wahrhaft anders vorgestellt. Als Rita (Jasmin Tabatabai), die neue Frau von Saras erstem Mann Andi (Roland Wiesnekker), Jan dann auch noch das Geheimnis entlockt, dass dieser sich ohne Saras Wissen hat heimlich sterilisieren lassen und Sara kurze Zeit später vor versammelter Festgemeinde Jan die nächste schöne Bescherung in Form einer Schwangerschaft unterbreitet, nimmt der Schicksalsabend seinen unabwendbaren Lauf.Auf Teufel komm raus versucht Jan herauszufinden, wer der Vater sein könnte. Jan vermutet, dass nur einer von Saras Ex-Ehemännern in Frage kommt. Doch vielleicht war es am Ende sogar der Weihnachtsmann, der im Laufe des Abends sozusagen höchstpersönlich für eine weitere schöne Bescherung sorgt. Und nun: Weihnachten 2014 kann mit diesem Weihnachtsfilm kommen.


Mehr Infos:

Wikipedia
ImDb

Besetzung
Martina Gedeck: Sara Meinhold
Heino Ferch: Jan Meinhold
Roeland Wiesnekker: Andi
Jasmin Tabatabai: Rita
Andreas Windhuis: Gunnar
Rosa Enskat: Eva
Rainer Sellien: Erich
Meret Becker: Pauline
Matthias Matschke: Thomas
Ursula Doll: Anne
Alexandra Neldel: Isabell
Petra Kelling: Inge, Saras Mutter
Feo Aladağ: Helena
Bjarne Mädel: Max
Eva Löbau: Carina
Günther Kaufmann: Busfahrer